Ein Mann arbeitet im Homeoffice.

Kurzfristige Einrichtung von Heimarbeitsplätzen

Sie wollen in der aktuellen Corona-Krise handlungsfähig bleiben und kurzfristig Homeoffice-Lösungen für Ihre Mitarbeiter und sich schaffen?

Zwei Personen in einer Videokonferenz.

Das Problem

Social Distancing vs Arbeiten im Team

In diesen herausfordernden Zeiten tragen wir alle dafür Verantwortung, unsere Mitmenschen vor unnötigen Gesundheitsrisiken zu schützen.

Doch gleichzeitig muss der Betrieb weitergehen und wir für unsere Kunde erreichbar sein. Wir müssen effizient in Kontakt mit unseren Kollegen, Kunden und Geschäftspartnern bleiben.

Frau arbeitet im Homeoffice.

Die Lösung

Desperate times,
Smart measures

Jedes Startup macht heute aus der Not eine Tugend und schafft flexible Arbeitsplatzlösungen von praktisch jedem Ort für seine Mitarbeiter. Profitieren Sie von den etablierten Lösungen und ermöglichen Sie für Ihre Mitarbeiter sichere Arbeitsplätze im Homeoffice.

Speziell gesicherte VPN Tunnel in das interne Firmennetzwerk, Onlinekonferenzlösungen wie Zoom oder Skype for Business, Tools für die Teamkommunikation wie Mattermost, Slack oder Microsoft Teams ermöglichen das effiziente und sichere Arbeiten im Team von praktisch überall.

Ihre Vorteile

Benefits von modernen Homeoffice Lösungen

Handlungsfähigkeit

Ob ein großer Konzern oder ein kleines Unternehmen: Ihr Betrieb arbeitet weiter, auch ohne gemeinsames Büro.

Social Distancing

Helfen Sie mit die Infektionsketten zu durchbrechen, schicken Sie Ihre Mitarbeiter ins Homeoffice.

Erreichbarkeit

Bleiben Sie wie gewohnt für Ihre Kunden und Geschäftspartner erreichbar.

Zukunftssicherheit

Die Krise als Chance: Entwickeln Sie Ihr Unternehmen weiter und etablieren Sie flexible Arbeitsplatzmodelle.

Förderung

Homeffice bis zu 50% fördern lassen

Das go-digital Förderprogramm wurde als Reaktion auf die aktuelle Corona-Situation angepasst und ermöglicht die kurzfristig Förderung von Homeoffice Arbeitsplätzen. Mit der Realisierung von Homeoffice darf parallel zur Antragsstellung begonnen werden! Als go-digital zertifiziertes Unternehmen übernehmen wir für Sie die Antragsstellung.

VPN

Leistungen

So helfen wir Ihnen

 Kurzfristige Beschaffung von Fördermitteln für die Einrichtung von Arbeitsplätzen im Homeoffice.

Realisierung eines sicheren Zuganges zum internen Firmennetzwerk via VPN (Virtuell Private Network).

Beschaffung, Inbetriebnahme und Konfiguration von Arbeitsplätzen im Homeoffice.

Beratung und Unterstützung bei der Schaffung der nötigen Strukturen und Abläufe für effizienzte Teams im Homeoffice.

Technische Beratung und Auswahl geeigneter Lösungen für die erfolgreiche Teamkommunikation.

Schulung der Mitarbeiter

Auf ins Homeoffice!

Hilfe

Frequently Asked Questions

Alle KMUs und handwerklichen Betriebe mit weniger als 100 Mitarbeitern und weniger als 20 Mio. EUR Jahresumsatz.

Ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) schafft die Möglichkeit, einen besonders gesicherten Zugang in das interne Firmennetzwerk über das allgemeine Internet herzustellen. Sie arbeiten von zu Hause dann (fast) so wie vor Ort im Betrieb.

Je nach Anzahl der Mitarbeiter und Anwendungen ist eine hinreichend schnelle Internetverbindung notwendig. Das kommt aber auf den Einzelfall an.

Dann gibt es heute zum Glück verschiedenste Cloud-Lösungen. Von schlüsselfertigen Produkten von Drittanbietern bis zu Individuallösungen für höchste Datenschutzansprüche.

In den letzten Jahren haben sich diverse Lösungen für die Zusammenarbeit von verteilten Teams entwickelt. Es gibt für jeden Bedarf, Anwendungsfall und Geldbeutel entsprechende Lösungen. Unsere allgemeine Empfehlung ist eine interne Kommunikationsplattform wie Mattermost oder Slack zur aufgaben- und projektbezogenen Abstimmung, eine Anwendung wie Trello oder Clickup zur Organisation und ein Onlinekonferenz Tool wie Zoom oder Skype.

Je nach Paket sind diverse Dienste wie Cloudspeicher, Skype oder Teams bereits enthalten. Wenn Sie Office 365 Produkte also bereits nutzen, steht Ihnen vermutlich schon die eine oder andere Lösung zur Verfügung.

Die DSGVO darf man auch oder insbesondere bei dem Thema Homeoffice nicht vergessen. Nach Möglichkeit sollte die Nutzung von privaten Geräten der Mitarbeiter vermieden werden.

Externe Zugänge in das Firmennetzwerk und Daten auf Plattformen Dritter sollten nicht einfach unbedarft verwendet werden. Damit die Sicherheit gewährleistet wird, sollte jeder Fall individuell beleuchtet werden und ein entsprechendes Konzept erarbeitet werden. Dann bleibt das Risiko überschaubar und die Vorteile einer zeitgemäßen Lösung für verteiltes Arbeiten überwiegen der einer Einigelungstaktik.

Noch Fragen?